Archive fü Oktober, 2007

Autor: Gemeindeverwaltung, 26.10.2007, Kategorie: Aktuelles

Friedhofsunterhaltung

Für die Unter­hal­tung der Fried­höfe in Ber­t­hels­dorf und Ren­ners­dorf konn­ten für das Jahr 2007 wie­derum finan­zi­elle Bei­hil­fen in Höhe von 1500,00 € und 800,00 € an die jewei­li­gen Fried­hofs­ver­wal­tun­gen über­wie­sen wer­den.
John, Bgm
Schwenk­fel­der Bet­saal
In der Okto­ber– Sit­zung des Gemein­de­ra­tes konnte nun end­lich der Beschluss zum Ver­kauf der bei­den Flur­stü­cke „Obere Dorf­straße  10 und 12“ an den zwi­schen­zeit­lich gegrün­de­ten „Schwenk­feld­haus Ber­t­hels­dorf e.V.“ gefasst wer­den.
Die Schwenk­fel­der sind heute eine eigen­stän­dige Glau­bens­ge­mein­schaft in den USA. Ursprüng­lich kamen sie aus Schle­sien, fan­den auf Ber­t­hels­dor­fer Flur für wenige Jahre in der jet­zi­gen „Obe­ren Dorf­straße“ eine Bleibe. Einige Häu­ser – fast im Ori­gi­nal­zu­stand  erhal­ten – sind heute noch Zeit­zeu­gen die­ses his­to­risch kur­zen Abschnit­tes.
Da es bei den Ame­ri­ka­nern üblich ist, min­des­tens ein­mal in ihrem Leben an den Ursprung der Aus­wan­de­rung nach Über­see zurück­zu­keh­ren, kom­men auch regel­mä­ßig „Schwenk­fel­der“ nach Ber­t­hels­dorf.
Das Objekt „Obere Dorf­straße 10“ soll der dama­lige Bet­saal gewe­sen sein. Das Grund­stück war durch einen Ver­zicht in den Besitz der Gemeinde über­ge­gan­gen. Der dama­lige Gemein­de­rat erwarb das dane­ben befind­li­che Grund­stück mit der Num­mer 12 dazu, so dass bei einer zukünf­ti­gen Ver­wen­dung ein ein­heit­li­ches Her­an­ge­hen gewähr­leis­tet wer­den kann.
Der „Schwenk­feld­haus Ber­t­hels­dorf e.V.“ hat sich das Ziel gestellt, die­ses Objekt zu sichern, instand zu set­zen und letzt­end­lich der Öffent­lich­keit zugäng­lich zu machen.
Wün­schen wir dem Ver­ein ein gutes Gelin­gen, denn dadurch würde ein wei­te­rer Schand­fleck in unse­rer Gemeinde weni­ger und eine his­to­ri­sche Stätte mehr wer­den.
Das Objekt steht auf Grund sei­ner geschicht­li­chen Bedeu­tung unter Denk­mal­schutz.
Wer mehr über die „Schwenk­fel­der“ erfah­ren will, kann sich dies­be­züg­li­che Lite­ra­tur in den Buch­hand­lun­gen beschaf­fen oder im Inter­net recher­chie­ren. Aktu­el­les über die Schwenk­fel­der, aller­dings in Eng­lisch,  kann man auch unter  www.schwenkfelder.com  ver­fol­gen.
John, Bgm.
                                                                           
Hoch­was­ser­rück­hal­te­be­cken
In der Tages­ord­nung für Okto­ber war auch ein Punkt zum gegen­wär­ti­gen Sach­stand bei den Arbei­ten am HWRB ent­hal­ten.
Die Her­ren Eber­hardt von der Lan­destal­sper­ren­ver­wal­tung (LTV) sowie Arndt von der Bau­ober­lei­tung (BOL) gaben dazu jeweils kurze Berichte.
Bis­her wur­den im Zusam­men­hang mit den über­wie­gend vor­be­rei­ten­den Maß­nah­men bereits 5 Mil­lio­nen Euro ver­baut. Der Gesamt­um­fang wird sich bei ca. 28 Mil­lio­nen Euro bewe­gen. In Folge ver­schie­de­ner Pro­bleme ist es zu Ver­zö­ge­run­gen gekom­men, so dass der Pro­be­stau erst im Jahre 2010 erfol­gen kann.
Die finan­zi­elle Sicher­stel­lung der Bau­maß­nahme sei ent­ge­gen von „Busch­funk­mel­dun­gen“ und diver­sen Ver­öf­fent­li­chun­gen gewähr­leis­tet.
Bevor die gro­ßen Erd – und Schütt­gut­mas­sen­trans­porte los­ge­hen, soll ent­lang der Wohn­be­bau­ung am Eich­ler – so wie von der Gemeinde gefor­dert – ein Geh­weg errich­tet wer­den.
Da es auf die­ser gro­ßen Bau­stelle nicht nur Sonn­tags­spa­zier­gän­ger gäbe, die sich von den impo­san­ten Erd­be­we­gun­gen ein Bild machen möch­ten, muss­ten zur Sicher­heit der Bau­stelle Schran­ken und Bar­rie­ren errich­tet wer­den.
John, Bgm.
Hobby – Aus­stel­lung in der ehe­ma­li­gen Mit­tel­schule Ber­t­hels­dorf
Wir möch­ten noch ein­mal an die Hobby – Aus­stel­lung in der ehe­ma­li­gen Mit­tel­schule Ber­t­hels­dorf erin­nern, die am Wochen­ende vom 24.11.2007 bis 25.11.2007 jeweils in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt­fin­det.
Es sind alle Ber­t­hels­dor­fer und Ren­ners­dor­fer Kin­der, Jugend­li­che, Erwach­sene und Senio­ren auf­ge­ru­fen, wel­che sich in ihrer Fei­zeit krea­tiv betä­ti­gen, ihre Arbei­ten auf die­ser Aus­stel­lung zu prä­sen­tie­ren.
Die Hob­by­ar­bei­ten möch­ten bis zum Don­ners­tag, den 22.11.2007 in der ehe­ma­li­gen Mit­tel­schule Ber­t­hels­dorf, wochen­tags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Zim­mer 8, abge­ge­ben wer­den.
Eine tele­fo­ni­sche Vor­an­mel­dung unter 2445 ist wün­schens­wert.
Natür­lich hof­fen die Aus­stel­ler auch auf reges Besu­cher­in­ter­esse.
Sicher­lich wer­den viele erstaunt sein, wel­che Fähig­kei­ten und Talente vor­han­den sind.
Die Aus­stel­lung fin­det zeit­gleich mit der Lokal­schau der Kanin­chen und Geflü­gel­züch­ter (im Kret­scham) statt.
John, Bgm.
Eil­ent­schei­dun­gen
Im Rah­men der letz­ten Gemein­de­rats­sit­zung gab der Bür­ger­meis­ter zwei Eil­ent­schei­dun­gen bekannt, die er wäh­rend der Sit­zungs­pause tref­fen musste.
Dies betraf die Bau­stelle „Am Wehr“ in Ren­ners­dorf zum Ein­bau einer zusätz­li­chen Spund­wand sowie die Bau­maß­nahme in Neu­ber­t­hels­dorf, wo die Trink­was­ser­lei­tung neu ver­legt wer­den musste.
John, Bgm.
Inter­esse bekun­det
Der Schüt­zen­ver­ein hat Inter­esse bekun­det, den ehe­ma­li­gen Koh­len­bun­ker an der ehe­ma­li­gen Mit­tel­schule für seine Zwe­cke nut­zen zu wol­len.
Der Gemein­de­rat stimmte dem ansin­nen unter der Maß­gabe zu, dass alle Auf­wen­dun­gen – außer dem Ent­rüm­peln, der Grund­rei­ni­gung und der Über­prü­fung der E – Anlage vom Ver­ein zu tra­gen sind und die Heiz – und Betriebs­kos­ten genau wie bei allen ande­ren Nut­zern von den Schüt­zen zu über­neh­men sind.
John, Bgm.
Woh­nungs­ver­mie­tun­gen

Die Gemeinde Ber­t­hels­dorf ver­mie­tet nach­fol­gende Woh­nung in einem sanier­ten 4-Familien – Haus. Das Objekt befin­det sich in der Nord­straße 30 im Orts­teil Ber­t­hels­dorf
Erd­ge­schoss­woh­nung
Gesamt­größe:   84,04 m²
Kalt­miete:        361,37 €
Neben­kos­ten:   118,80 €
Zim­mer:           4 + Küche , Flur und Bad
Kel­ler­nut­zung
Satel­li­ten­emp­fangs­an­lage
Garage
Zen­trale Hei­zungs– – und Warm­was­ser­auf­be­rei­tungs­an­lage über eine moderne Erd­gas­hei­zung
Gar­ten­nut­zung
Wäsche­platz
Inter­es­sen­ten mel­den sich bitte beim Stadt­amt Herrn­hut, Frau Chris­toph, Tele­fon 035873–34910 oder in der Gemeinde Ber­t­hels­dorf unter 035873–2255.
Chris­toph
Sach­be­ar­bei­ter Woh­nungs­we­sen


Sport­freunde Ren­ners­dorf
Der Vor­stand der „Sport­freunde Ren­ners­dorf“ e.V. hatte zu sei­ner außer­or­dent­li­chen Sit­zung am 23.10.2007 neben dem Bür­ger­meis­ter auch Gemein­de­rat Anders ein­ge­la­den.
Haupt­thema war der Fort­gang an den Bau­lich­kei­ten am Sport­platz in Ren­ners­dorf, wel­che mitt­ler­weile ins Sto­cken gera­ten sind. Das Haupt­pro­blem dabei: Unter den Mit­glie­dern gibt es kei­nen Flie­sen­le­ger.
Man habe über eigene Mit­tel und Spon­so­ring Flie­sen beschafft, Trenn­wände ein­ge­baut, die Abwas­ser­lei­tun­gen im Gebäude ver­legt u.a. Sie benö­ti­gen drin­gend Hilfe. Eine För­de­rung über den Kreis­sport­bund sein nicht mög­lich.
Bür­ger­meis­ter John und Gemein­de­rat Anders sag­ten zu, die­ses Thema in die Haus­halts­de­batte für 2008 mit ein­zu­brin­gen. Der Abwas­ser­bei­trag für den Sport­platz sei durch die Gemeinde bereits ent­rich­tet wor­den. Bei den feh­len­den Ver­le­gun­gen der Abwas­ser – und  Trink­was­ser­lei­tung wird durch den Bau­hof Unter­stüt­zung gege­ben.
Zur Rea­li­sie­rung der Flie­sen­le­ger­ar­bei­ten soll­ten zuerst noch­mals an in Frage kom­mende Mit­glie­der aus ande­ren Ver­ei­nen oder Ein­woh­ner her­an­ge­gan­gen wer­den.
Auf jeden Fall ist im Vor­feld ein Fach­mann hin­zu­zu­zie­hen, da der zukünf­tige Sani­tärtrakt im Win­ter nicht durch­gän­gig frost­frei gehal­ten wer­den kann.
Meine Bitte: Wer kann unse­ren Sport­freun­den in Ren­ners­dorf, die mit über­wie­gend
                      eige­ner Kraft und Ide­en­reich­tum aus dem Sport­platz wie­der ein wah­res
                      Schmuck­stück (für unsere Ver­hält­nisse) geschaf­fen haben, hel­fen.
John, Bgm.

 

 

 

 

8 Kommentare

Autor: Gemeindeverwaltung, 17.10.2007, Kategorie: Aktuelles

Warnung

Wir wur­den von Ein­woh­nern infor­miert, dass Anbie­ter unter­wegs sind, wel­che für viel Geld Was­ser­auf­be­rei­tungs­an­la­gen anbie­ten.
Wir stel­len aus­drück­lich fest, dass das von der Gemeinde Ber­t­hels­dorf mit Trink­was­ser ver­sorgte Gebiet regel­mä­ßig ent­spre­chend der gesetz­li­chen Vor­schrif­ten beprobt wird und seit Jah­ren kei­ner­lei Bean­stan­dun­gen zu ver­zeich­nen waren.
Zusätz­lich zu den gesetz­li­chen Pro­ben wer­den frei­wil­lig Pro­ben mit wesent­lich erwei­ter­tem Umfang durch­ge­führt.
Auch hier gab es bis­her kei­ner­lei Über­schrei­tun­gen von Grenz­wer­ten.
Das Trink­was­ser ist eines der qua­li­ta­tiv hoch­wer­tigs­ten Was­ser in der Ober­lau­sitz.
Es besteht also kein Grund für eine Anschaf­fung von Was­ser­auf­be­rei­tungs­an­la­gen.
gez. Gün­ter John
Bür­ger­meis­ter
Stra­ßen­bau­mit­tel
Durch die Säch­si­sche Zei­tung erfuh­ren wir, dass der Kreis­tag aus den zusätz­li­chen finan­zi­el­len Mit­teln im Rah­men der Gebiets­re­form bis 2010 eine grö­ßere Summe für die in Ver­ant­wor­tung des Land­krei­ses befind­li­chen Stra­ßen, Brü­cken und Stütz­mau­ern in unse­ren bei­den Orts­tei­len zur Ver­fü­gung stel­len wird.
Damit scheint wahr zu wer­den, was die zustän­di­gen Behör­den beim Land­rats­amt bereits auf Grund unse­res stän­di­gen Drän­gens bereits ange­dacht hat­ten.
Dar­über wer­den sich der über­wie­gende Teil unse­rer Bevöl­ke­rung und unsere Gäste freuen.
Sobald die kon­kre­ten Daten vor­lie­gen, wer­den wir wei­ter berich­ten.
John, Bgm.
Dart – Club
Die ehe­ma­lige Bar in der Pließ­nitz­schänke ist seit Jah­ren das Domi­zil des in Ren­ners­dorf eta­blier­ten Dart – Clubs.
Diese jun­gen Leute haben es ver­stan­den, in Eigen­in­itia­tive und finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung der Spar­kasse und der Gemeinde ein rich­ti­ges Schmuck­stück ent­ste­hen zu las­sen.
Die Mit­glie­der hat­ten mir ver­spro­chen, selbst einen Bei­trag mit Bil­dern zu ver­öf­fent­li­chen.
Aber es scheint wie bei fast allen Ver­ei­nen zu sein: „Wenn der Höhe­punkt vor­bei ist, ist das Pul­ver erst ein­mal ver­schos­sen.“
Viel­leicht könn­ten die Mit­glie­der anläss­lich der ört­li­chen Ren­ners­dor­fer Weih­nachts­feier am 08. Dezem­ber 2007 einen Tag der offe­nen Tür durch­füh­ren.
John, Bgm.
Ent­wurf liegt aus
In der Zeit vom 15.10.2007 bis 16.11.2007 liegt der „Ent­wurf der ers­ten Gesamt­fort­schrei­bung des Regio­nal­pla­nes für die Pla­nungs­re­gion Ober­lau­sitz – Nie­der­schle­sien“ für jeder­mann und kos­ten­los zu den Öff­nungs­zei­ten des Land­rats­am­tes Löbau – Zit­tau (Salz­haus) aus.
Glei­ches gilt für den Umwelt­be­richt.
Bei Inter­esse kann auch in der Gemeinde Ein­sicht genom­men wer­den.
Ein­wände, Hin­weise, Anre­gun­gen und Beden­ken dazu kön­nen bis zum 11. Januar 2008 vor­ge­bracht wer­den.
Bitte beach­ten sie die amt­li­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen des Pla­nungs­ver­ban­des in den betref­fen­den Medien.
John, Bgm.
Bau­maß­nah­men der Enso
Durch die „Enso – Strom“ wur­den wir über die für 2008 in Ber­t­hels­dorf und Ren­ners­dorf von die­sem Unter­neh­men vor­ge­se­he­nen Bau­maß­nah­men infor­miert.
Dem­nach sind fol­gende Arbei­ten vor­ge­se­hen:
            – Aus­bin­dung MSUW Ren­ners­dorf
            – Ersatz USt Ren­ners­dorf Schmiede
            – Ersatz der E – Aus­rüs­tung in den USt Ren­ners­dorf Kir­che und Ober­dorf sowie
              Ber­t­hels­dorf Nie­der­dorf
            – in eini­gen wei­te­ren Sta­tio­nen wer­den Tra­fos ersetzt
Bei die­sen Maß­nah­men wer­den Stra­ßen nicht betrof­fen sein.
John, Bgm.
Hin­weise
Nach mei­ner Infor­ma­tion in einem der letz­ten „Kon­takte“ wurde ich von Herrn Wer­ner Riehle dar­auf hin­ge­wie­sen, dass Ren­ners­dorf im Jahre 1963 ein rie­si­ges Fest aus Anlass des 650jährigen Jubi­lä­ums gefei­ert hätte. Dem­nach wäre die von mir genannte Zahl „700 Jahre Ren­ners­dorf im Jahre 2012“ nicht rich­tig.
An Hand der all­ge­mein übli­chen ver­wen­de­ten Chro­nik würde tat­säch­lich die Jahrs­zahl 2013 stim­men.
Zwi­schen­zeit­lich wurde durch Herrn Joa­chim Löwe, eben­falls in Ren­ners­dorf wohn­haft, infor­miert, man hätte eigent­lich bereits in die­sem Jahr die 700 Jahr – Feier durch­füh­ren müs­sen, da es dafür eben­falls ent­spre­chende Ver­öf­fent­li­chun­gen gäbe.
Ich denke, im Zeit­al­ter des Inter­nets wer­den sich genü­gend Ren­ners­dor­fer fin­den, wei­ter zu recher­chie­ren.
Wich­tig ist – irgend­wann wird gefei­ert wer­den.
John, Bgm.
Aus­stel­lung: Was machen wir so zu Hause?
Im Rah­men unse­rer MAE – Maß­nahme wurde die Idee gebo­ren, doch ein­fach unsere Ein­woh­ner, damit sind auch Kin­der, Jugend­li­che und Senio­ren gemeint, zu fra­gen, mit was sie sich in Ihrer Frei­zeit beschäf­ti­gen.
Dabei ist an Sam­meln, Bas­teln, Fil­men, Schrei­ben, Häkeln, Gestal­ten u.s.w. gedacht.
Wir wis­sen teil­weise, was für ein Poten­tial in unse­ren Leu­ten steckt.
Warum sollte dies nicht auch mal  öffent­lich gezeigt wer­den?
Aus die­sem Grunde wol­len und wer­den die MAE – Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter für das Wochen­ende des 24. / 25. Novem­ber 2007 zeit­gleich mit der Ras­se­ka­nin­chen – und Geflü­gel­aus­stel­lung, wel­che wie­derum im Kret­scham statt­fin­det, eine Aus­stel­lung der Expo­nate in der Schule vor­be­rei­ten und durch­füh­ren.
Ich bitte schon jetzt unsere klei­nen und gro­ßen Ein­woh­ner unse­rer bei­den Orts­teile, sich daran zu betei­li­gen.
John, Bgm.
           
 

         
 

 

Kommentar abgeben

Aktuelle Beiträge

Kategorien

Beitragsarchiv

August 2011 (1) März 2011 (2) Februar 2011 (3) Januar 2011 (1) Dezember 2010 (3) Oktober 2010 (4) August 2010 (2) Juli 2010 (1) Juni 2010 (3) Mai 2010 (1) April 2010 (2) Februar 2010 (3) Januar 2010 (1) Dezember 2009 (1) November 2009 (2) Oktober 2009 (8) September 2009 (5) August 2009 (3) Mai 2009 (1) April 2009 (10) August 2008 (1) Juli 2008 (13) Juni 2008 (7) Mai 2008 (7) April 2008 (13) März 2008 (5) Januar 2008 (14) Dezember 2007 (3) November 2007 (6) Oktober 2007 (2) Juni 2007 (1) März 2007 (4) Januar 2007 (4) Dezember 2006 (2) November 2006 (5) Mai 2006 (9) April 2006 (2) Januar 2006 (1) Dezember 2005 (7) November 2005 (6) August 2005 (1) Juli 2005 (3) Juni 2005 (1) Mai 2005 (2) April 2005 (14) März 2005 (4) Februar 2005 (5) Januar 2005 (3) Dezember 2004 (3) November 2004 (1) Oktober 2004 (15) September 2004 (24) August 2004 (2) Juli 2004 (4) Juni 2004 (3) Mai 2004 (4) April 2004 (9) März 2004 (2) Januar 2004 (3) Dezember 2003 (5) November 2003 (2) Oktober 2003 (3) September 2003 (4) August 2003 (4) Juli 2003 (1) Juni 2003 (11)

RSS-Feeds