Archive fü August, 2010

Autor: Gemeindeverwaltung, 24.08.2010, Kategorie: Aktuelles

Wenn aus Tropfen plötzlich ein Ozean wird

Viele Mäd­chen und Jun­gen in ganz Sach­sen hat­ten sich so sehr auf ihren gro­ßen Tag gefreut und auch die Eltern im Land­kreis Gör­litz berei­te­ten mit viel Liebe die Ein­schu­lungs­fei­ern für ihre Kin­der vor, um ihnen einen unver­gess­li­chen Tag zu schen­ken. Das wurde er auch, aller­dings auf eine Art, die wohl kei­ner hätte vor­aus­sa­gen können.

Ab 14:30 Uhr waren die Orts­weh­ren am 07.08.2010 bis in die Mor­gen­stun­den des dar­auf­fol­gen­den Tages im Dau­er­ein­satz. Auch bei uns lie­fen Kel­ler vol­ler Was­ser, wur­den Sand­sä­cke ver­teilt, um Häu­ser zu schüt­zen, unter­stützte die Wehr beim Aus­pum­pen, waren kurz­fris­tig Stra­ßen­sper­run­gen wegen Über­flu­tun­gen nötig. Die Bau­stelle am Git­tel­berg wurde so aus­ge­spült, dass sich die vor­her ein­ge­brach­ten Mas­sen zur Fes­ti­gung des Unter­grun­des als gro­ßer Wall auf der Haupt­straße wie­der­fan­den, die dadurch bis zum über­nächs­ten Tag nur am Gara­gen­kom­plex vor­bei pas­siert wer­den konnte. Auch die Kreis­stra­ßen– und Schul­stra­ßen­brü­cken­bau­stelle wurde stark in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Viele haben sicher­lich in der Säch­si­schen Zei­tung das Bild vom Hang an der Fest­wiese gese­hen, wel­cher sich plötz­lich auf der Straße befand. Die Hecke wird zum größ­ten Teil nicht mehr zu ret­ten sein, es besteht große Nach­rutsch­ge­fahr, da auf dem Fest­platz tiefe Risse hin­ter der noch fest ste­hen­den Hecke auf­ge­tre­ten sind. Bitte ver­mei­den Sie die­ses Gebiet und hal­ten Sie sich an die Absper­run­gen. Der erneute Stark­re­gen in der Nacht vom 15. zum 16. August ver­stärkte die Fol­gen. Die Böden konn­ten kein Was­ser mehr auf­neh­men, wie­der muss­ten Kel­ler leer­ge­pumpt wer­den, Beschä­di­gun­gen an Brü­cken und Weh­ren ver­stärk­ten sich, Wege wur­den stark aus­ge­spült und erneut eine kleine Brü­cke fort­ge­ris­sen. Die Besei­ti­gung der Fol­gen wird einige Zeit in Anspruch neh­men und noch immer wer­den neue Scha­dens­mel­dun­gen regis­triert, weil vie­les erst nach voll­stän­di­gem Rück­gang des Was­sers im Ber­t­hels­dor­fer Was­ser genau ein­ge­schätzt wer­den kann. So wurde am 20.08.2010 fest­ge­stellt, dass eine Brü­cke in Ren­ners­dorf so stark aus­ge­spült wurde, dass hier wahr­schein­lich ein Neu­bau nötig sein wird. Und trotz­dem, bei aller Auf­re­gung, bei aller Sorge und natür­lich auch Ärger über voll­ge­lau­fene Kel­ler – wir hat­ten Glück, viel Glück. Wäh­rend wir mit einem blauen Auge davon kamen, brach nur wenige Kilo­me­ter von uns für viele eine Kata­stro­phe her­ein. Men­schen ver­lo­ren ihr Zuhause, Unter­neh­men wur­den zer­stört, man­che konn­ten nur ret­ten, was sie gerade bei sich hat­ten. Die Bil­der im Fern­se­hen und in der Zei­tung machen fas­sungs­los. Viele pack­ten mit an, um zu hel­fen. Auch unsere Feu­er­wehr­ka­me­ra­den fuh­ren mit nach Ost­ritz, um bei den Auf­räum­ar­bei­ten zu unter­stüt­zen und sahen Bil­der, die sie wohl nie wie­der ver­ges­sen wer­den. Bis die Schä­den in den Ort­schaf­ten besei­tigt sind, wird viel Zeit ver­ge­hen. Neben der finan­zi­el­len Not­lage, die durch ein unzu­rei­chen­des Sofort­pro­gramm der Lan­des­re­gie­rung kaum ver­bes­sert wer­den kann, wie­gen bei den Betrof­fe­nen auch die see­li­schen Fol­gen schwer. Sie ste­hen vor den Trüm­mern ihrer Exis­tenz und man fühlt sich hier, kaum 20 Kilo­me­ter ent­fernt, sehr hilf­los. Wenn Sie unter­stüt­zen möch­ten, so freuen sich die Gemein­den über jede hel­fende Hand bei der Besei­ti­gung des Unrats und des Schlamms. Doch auch Geld wird drin­gend benö­tigt. Des­halb hat die Stadt Herrn­hut einen Spen­den­auf­ruf zuguns­ten der Stadt Ost­ritz und der Gemeinde Leuba gestar­tet. Nähere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie dazu auch im Gemein­de­amt Berthelsdorf.

Wenige Stun­den haben gereicht, um das Leben vie­ler für immer zu ver­än­dern. Was als selbst­ver­ständ­lich galt, wird nun wie­der mit ande­ren Augen gese­hen. Wir sind dank­bar und gleich­zei­tig betrof­fen und hof­fen, dass solch eine Kata­stro­phe künf­tig von unse­rer Region fern­ge­hal­ten wird. Und viel­leicht emp­fin­den wir ange­sichts der Bil­der aus Groß­schö­nau, Ost­ritz, Hagen­wer­der und ande­ren Orten des Land­krei­ses auch wie­der etwas mehr Demut vor der Kraft der Natur und der Tat­sa­che, wie leicht sich ein lebens­wich­ti­ges Ele­ment in eine töd­li­che Gefahr ver­wan­deln kann.

J. Jähne, Bürgermeisterin

 

2 Kommentare

Autor: Gemeindeverwaltung, 03.08.2010, Kategorie: Aktuelles

Abriss Kino

Wie bereits mehr­fach gele­sen wer­den konnte, wird im Herbst das Kino in Ber­t­hels­dorf abge­ris­sen. Da erhal­tens­wer­tes Inven­tar aber nicht der Ver­nich­tung zuge­führt wer­den soll, bie­ten wir auf die­sem Weg die Kapp­stühle aus dem Kino­saal an. Wer Inter­esse am Kauf die­ser Rari­tä­ten hat, kann sich Diens­tag und Frei­tag auf der Gemeinde Ber­t­hels­dorf per­sön­lich oder unter Tele­fon 2255 mel­den. Natür­lich muss nicht der gesamte Bestand gekauft wer­den. Auch

Ein­zel­ab­gabe ist möglich.

J. Jähne, Bürgermeisterin

1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Kategorien

Beitragsarchiv

August 2011 (1) März 2011 (2) Februar 2011 (3) Januar 2011 (1) Dezember 2010 (3) Oktober 2010 (4) August 2010 (2) Juli 2010 (1) Juni 2010 (3) Mai 2010 (1) April 2010 (2) Februar 2010 (3) Januar 2010 (1) Dezember 2009 (1) November 2009 (2) Oktober 2009 (8) September 2009 (5) August 2009 (3) Mai 2009 (1) April 2009 (10) August 2008 (1) Juli 2008 (13) Juni 2008 (7) Mai 2008 (7) April 2008 (13) März 2008 (5) Januar 2008 (14) Dezember 2007 (3) November 2007 (6) Oktober 2007 (2) Juni 2007 (1) März 2007 (4) Januar 2007 (4) Dezember 2006 (2) November 2006 (5) Mai 2006 (9) April 2006 (2) Januar 2006 (1) Dezember 2005 (7) November 2005 (6) August 2005 (1) Juli 2005 (3) Juni 2005 (1) Mai 2005 (2) April 2005 (14) März 2005 (4) Februar 2005 (5) Januar 2005 (3) Dezember 2004 (3) November 2004 (1) Oktober 2004 (15) September 2004 (24) August 2004 (2) Juli 2004 (4) Juni 2004 (3) Mai 2004 (4) April 2004 (9) März 2004 (2) Januar 2004 (3) Dezember 2003 (5) November 2003 (2) Oktober 2003 (3) September 2003 (4) August 2003 (4) Juli 2003 (1) Juni 2003 (11)

RSS-Feeds