Autor: Gemeindeverwaltung, 23.08.2011, Kategorie: Aktuelles

"Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht"Friedrich Schiller

Am 05. April 2008 erhielt die Gemeinde Ber­t­hels­dorf für das Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus Ber­t­hels­dorf ein Gut­ach­ten der Unfall­kasse Sach­sen zur Ver­hü­tung von Arbeits­un­fäl­len, Berufs­krank­hei­ten und arbeits­be­ding­ten Gesund­heits­ge­fah­ren. Das Urteil war ein­deu­tig, wies schwere Män­gel auf und emp­fahl einen Neu– oder Anbau, um den Schutz­vor­schrif­ten ent­spre­chen zu kön­nen. Inner­halb von knapp 6 Wochen sollte bereits über das wei­tere Vor­ge­hen berich­tet wer­den. So schnell ging es natür­lich nicht. Nun ist es aber soweit. Am Frei­tag, dem 02. Sep­tem­ber 2011, fin­det um 16:00 Uhr als geschlos­sene Ver­an­stal­tung im Bei­sein von Herrn Genau, Bau­de­zer­nent des Land­krei­ses, und wei­te­ren Ver­tre­tern von Land­rats­amt und betei­lig­ten Fir­men der Spa­ten­stich zum Beginn von Um– und Anbau des Feu­er­wehr­ge­rä­te­hau­ses Ber­t­hels­dorf statt. Ziel der Maß­nahme ist es, die Vor­schrif­ten der Unfall­kasse gesamt umzu­set­zen, um unse­ren Kame­ra­den sichere Arbeits­be­din­gun­gen schaf­fen zu kön­nen. Im fei­er­li­chen Rah­men soll auch ein ers­ter Dank an Herrn Genau und seine Mit­ar­bei­ter vom Sach­ge­biet Brand– und Kata­stro­phen­schutz aus­ge­spro­chen wer­den, durch deren Unter­stüt­zung wir die För­der­mit­tel für die Bau­maß­nahme erhal­ten werden.

Im Anschluss an den fei­er­li­chen Spa­ten­stich fin­det ein öffent­li­ches Abschieds­fest vom alten Depot statt. Nähe­res dazu ent­neh­men Sie bitte der Ver­öf­fent­li­chung der Orts­wehr Berthelsdorf.

J. Jähne, Bürgermeisterin 

 

5 Kommentare

  • 1. Abgeschafft  |  23.03.2012 um 10:39

    Ber­t­hels­dorf schafft sich ab und hier wird pala­bert man über die ver­meind­li­che Wohl­tä­tig­keit des rebe­li­schen Schil­ler. Auf­grund der Fusion könnte man die Not­wen­dig­keit eines neue Feu­er­wehr­ge­rä­te­hause in Frage stel­len? Oder wurde der Bau bereits gestoppt?

    Grüße aus dem Off.

  • 2. Sven Scholz  |  23.03.2012 um 13:19

    Wie mutig..so ganz ohne Namen über die Not­wen­dig­kei­ten oder Sinn­lo­sig­kei­ten schon längst beschlos­se­ner “Tat­sa­chen” zu lamentieren.

    Die Tat­sa­che das die HP von Ren­ners­dorf schon seit über einem Jahr tot ist und die HP von Ber­t­hels­dorf seit über 6 Mona­ten nicht mehr aktua­li­siert wird (viel­leicht um sich nicht erklä­ren zu müssen)…sagt doch alles, oder ?

    Trotz­dem oder gerade genau des­we­gen alles Gute für die Zukunft.…und immer dran den­ken: “Alles wird gut”

  • 3. Unbekannt  |  29.03.2012 um 16:04

    Wie gehts mit Ber­t­hels­dorf wei­ter?
    Oder wird hier alles noch platt gemacht
    wies kino, …
    nichts neuse mehr, das wars dann
    auch, nur noch alte mecker­lie­sen hier in
    die­sen ort. oh lie­ber gott schau nur zu
    wie wir hier ersaufen!

  • 4. niels seidel  |  27.10.2012 um 16:36

    Platt­ge­mach­tes schafft immer­hin Raum für neues oder zumin­dest eine Aus­sicht auf etwas Natur.
    In Sach­sen wer­den Orte unter 5000 Ein­woh­ner zusam­men­ge­fasst. Was die Ein­woh­ner die­ser zer­sie­del­ten Gemein­den betrifft, ist eine Umsied­lung in den Kern der Gemeinde schwie­rig zu erzwin­gen. Aus wirt­schaft­li­chen Grün­den wäre es jedoch ratsam.

    In Ber­t­hels­dorf leb­ten über Jahr­hun­derte kaum mehr als 600 Leute. Dann kamen indus­tri­el­len Revo­lu­tio­nen, die sicht­bar abgebt sind, wäh­rend sich die Ein­woh­ner­zahl ent­spre­chend gesun­ken ist. Das Niveau von 1721 ist noch nicht erreicht.
    Damals jedoch pro­fi­tierte Ber­t­hels­dorf vom Zuzug von Exu­lan­ten (Glau­bens­flüch­lin­gen). Würde man sich heute trauen wie zu Schil­lers Leb­ta­gen Flücht­linge auf­zu­neh­men? Hätte eine Bür­ger­meis­te­rin der Lin­ken den Mut zu einem Akt der Nächs­ten­liebe? Könnte Herrn­hut noch ein­mal die Kraft auf­brin­gen und wie Zin­zen­dorf handeln?

  • 5. Unbe....  |  24.02.2013 um 10:42

    Aber nicht die Linke Frau, die nichts
    konnte …
    nur ihr eig­nes, das wahr ihr wich­tig
    .…!!!

(Pflichtangabe)

Pflichtangabe wird nicht angezeigt



vorheriger Beitrag

Aktuelle Beiträge

Kategorien

Beitragsarchiv

August 2011 (1) März 2011 (2) Februar 2011 (3) Januar 2011 (1) Dezember 2010 (3) Oktober 2010 (4) August 2010 (2) Juli 2010 (1) Juni 2010 (3) Mai 2010 (1) April 2010 (2) Februar 2010 (3) Januar 2010 (1) Dezember 2009 (1) November 2009 (2) Oktober 2009 (8) September 2009 (5) August 2009 (3) Mai 2009 (1) April 2009 (10) August 2008 (1) Juli 2008 (13) Juni 2008 (7) Mai 2008 (7) April 2008 (13) März 2008 (5) Januar 2008 (14) Dezember 2007 (3) November 2007 (6) Oktober 2007 (2) Juni 2007 (1) März 2007 (4) Januar 2007 (4) Dezember 2006 (2) November 2006 (5) Mai 2006 (9) April 2006 (2) Januar 2006 (1) Dezember 2005 (7) November 2005 (6) August 2005 (1) Juli 2005 (3) Juni 2005 (1) Mai 2005 (2) April 2005 (14) März 2005 (4) Februar 2005 (5) Januar 2005 (3) Dezember 2004 (3) November 2004 (1) Oktober 2004 (15) September 2004 (24) August 2004 (2) Juli 2004 (4) Juni 2004 (3) Mai 2004 (4) April 2004 (9) März 2004 (2) Januar 2004 (3) Dezember 2003 (5) November 2003 (2) Oktober 2003 (3) September 2003 (4) August 2003 (4) Juli 2003 (1) Juni 2003 (11)

RSS-Feeds